Ülküspor verliert Wasserschlacht

BV10 Remscheid    3

SK Ülküspor            0 

 

„Endlich sind wir einmal für ein gutes Spiel belohnt worden“, merkte BV 10-Trainer Harald Faßbender an. Er gab aber zu, daß der Erfolg mindestens um ein Tor zu hoch ausgefallen war, „da auch unser Gegner Chancen hatte.“ Ülküspor-Coach Ismail Ergül bemängelte den nahezu unbespielbaren Platz. „Man kann eher von einer Wasserschlacht sprechen“, gab er zu Protokoll. Er suchte damit aber keine Ausrede für die Niederlage. „Leider sind wir bis auf ein Solo von Duran Ilbasmis, das mit einem Pfostenschuß endete, nie richtig gefährlich geworden.“ Nach einem Eigentor von Ilbasmis (22.) machte Isuf Xheladini mit einem Doppelschlag (60., 70.) alles für den BV 10 klar.

Bergische Morgenpost

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0